Ersten Gottesdienst gefeiert

Open-Air unter der Trinitatiseiche

erstellt am 21.05.20 Kategorie(n): Besondere Gottesdienste

Ersten Gottesdienst gefeiert

Der erste Präsenzgottesdienst nach der Coronapause fand am Himmelfahrtstag zusammen mit der reformierten Gemeinde Schötmar unter der Trinitatiseiche statt.

Der Freiluftgottesdienst unter der Eiche neben der Trinitatiskirche fand unter besonderen Rahmenbedingungen statt. Etwa 50 Stühle auf dem Rasen standen auf Abstand, Hausgemeinschaften konnten jedoch zusammen sitzen.
Prädikantin Nolting begrüßte die Besucher und wies sie in die Verhaltensregeln ein:
Der Zutritt erfolgte einzeln mit Mund-Nase-Schutz und begann mit (kontaktloser!) Händedesinfektion. Danach erfolgte die Registrierung jedes Besuchers. Erst dann konnte jeder seinen Platz aufsuchen. Alles ging sehr diszipliniert und fröhlich vonstatten, jeder freute sich offenkundig den anderen wiederzusehen.

Unter Leitung von Kirchenmusikerin Uta Singer begleitete ein Quartett des Posaunenchores aus der Kilianskirche den Gottesdienst musikalisch. Die Texte der gemeinsamen Lieder wurden summend mitverfolgt.

In der Predigt über das "Hohepristerliche Gebet" Jesu (aus Joh. 17) machte Pfarrer Markus Honermeyer deutlich, dass Einheit, die aus der Liebe Gottes und Seinem Geist gespeist wird, eine Einheit in Verschiedenheit ist. So wie verschiedene Glieder in ihrer Unterschiedlichkeit durch ihr Zusammenwirken in einem Leib vereint sind.

Der Gottesdienst unter der Trinitatiseiche war eine gelungene Generalprobe für das Pfingstfest, wenn nämlich die Gottesdienste auch IN den Kirchen (Trinitatiskirche Pfingstsonntag 10.00 Uhr und Versöhnungskirche Pfingstsonntag 11.30 Uhr) wieder beginnen sollen.

 

Hier einige Eindrücke vom Himmelfahrtsgottesdienst:

Veranstaltungsort war die mächtige Eiche im Garten neben der Trinitatiskirche

 

 

 

 

 

 

 

 

 Prädikantin Nolting empfängt die Besucher und weist sie ein.

 

 

 

 

 

 

 Zunächst bitte Hände desinfizieren

 

 

 

 

 

 

Bitte nicht vergessen

 

 

 

 

 

 

Die Besucher registrieren sich

 

 

 

 

 

 

Der Gottesdienst, mit Bläsern, Psalmlesung und Predigt. Die Besucher sitzen auf Abstand, Hausgemeinschaften können beisammen sitzen.

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

Auf Wiedersehen zu Pfingsten, 10.00 Uhr in der Trinitatiskirche und 11.30 Uhr in der Versöhnungskirche.